Wissensbasis des Mathias Corvinus Collegiums
17.05.22, 11:05

Ungarisches Selbstbild – im deutschen Spiegel

Ungarns Ruf war in Deutschland wohl nie so ruiniert wie heutzutage.
09.05.22, 09:48

Wie die EU Orbán bezwingen und die V4 spalten will

Erstmals setzt die EU den neuen Rechtstaatlichkeitsmechanismus ein – gegen Ungarn. Polen, bleibt vorerst ungeschoren, wohl weil es sich im Ukraine-Konflikt EU-konform verhält.
05.05.22, 18:18

MCC Podcast: Deutschland im Umbruch - Gesellschaft, Kultur, Politik (Klaus-Rüdiger Mai)

In einer wegweisenden Wahl haben die Deutschen im vergangenen Herbst ein neues Parlament gewählt, mit der 16 Jahre christdemokratische Regierung unter Angela Merkel zu Ende gingen.
26.04.22, 17:45

Nicht einmal Angela Merkel ergreift noch Partei für Angela Merkel

Anstatt als „Elder Stateswoman“ gefragt zu sein, gelten die Ex-Kanzlerin und ihr politisches Erbe nur wenige Wochen nach dem Regierungswechsel als Belastung für die deutsche Politik. Gerade auch für ihre Partei.
31.03.22, 19:26
Autor: Bence Bauer

Rechtsextreme Partei mischt im Anti-Orban-Bündnis mit

Am 3. April wird in Ungarn ein neues Parlament gewählt. Der seit 2010 regierende konservative Ministerpräsident Viktor Orban (58) ist der dienstälteste Regierungschef im Europäischen Rat und hat nach Umfragelage gute Chancen, wiedergewählt zu werden.
18.03.22, 17:36

Die Ampelkoalition und der Wandel deutscher Glaubenssätze

Bevor Russland die Ukraine angriff, war die sicherste Antwort auf die Frage nach der Lebensdauer von Deutschlands Ampel-Koalition: entweder zwei Jahre – oder zwei Wahlperioden. Das meinte: Entweder zerbricht die Ampel-Koalition nach einer Anfangszeit mit sehr wohlmeinender Medienberichterstattung an ihren inneren Widersprüchen; oder es raufen sich die Koalitionspartner inhaltlich soweit zusammen, so dass ein etablierter SPD-Kanzler den nächsten Bundestagswahlkampf gewinnen kann.
16.03.22, 14:58

Zwiespältiges Siebenbürgentum

Der im österreichisch-ungarischen Dualismus aufsteigende Transsilvanismus wurde weder vor 1920 noch danach von der politischen Obrigkeit gefördert. Er blieb immer auf sich allein gestellt.
23.02.22, 09:57

Wer, wenn nicht Orbán?

Bei den kommenden Wahlen in Ungarn wünschen sich viele Wähler nach 12 Jahren Viktor Orbán ein neues Gesicht. Es herrscht Wechselstimmung – einerseits. Angesichts der Gegenkandidaten dürften viele trotzdem wieder Orbán wählen – zu absurd sind die Herausforderer.
21.01.22, 15:11

CDU – Wie weiter?

Schon manches Unternehmen trieb auf die Pleite zu, während leitende Angestellte wähnten, es wäre es auf gutem Weg. Viele Warnungen vor einem solchen Schicksal hat die CDU-Führung während der letzten Jahre ignoriert. Unheilankündigende „Zeichen an der Wand“ hat sie für unbeachtlich erklärt: das innerparteiliche Grummeln, den Aufstieg der AfD, die Arroganz der Verwalter links-grüner Hegemonie, die immer geringere parteipolitische Rendite von Politikvorhaben, die der Kanzlerin am Herzen lagen.
13.01.22, 09:12

Die Deutsch-Französische Achse und die Zukunft der EU

Die EU wurde erfunden, um weitere Kriege zwischen Deutschland und Frankreich um die Vorherrschaft in Europa zu verhindern. Rivalität gibt es immer noch zwischen ihnen, aber immer mehr auch eine gemeinsame Vorherrschaft auf dem Kontinent. Das hat Folgen für Ostmitteleuropa.

Mehr Blogs

BBB

Polémia

LeaderShape

Diplomaci

Klímapolitikai Intézet

az MCC Média Iskola blogja